Sie sind hier: Aktuelles » Sachsens beste Nachwuchs-Rettungsschwimmer gesucht
Jetzt online spenden!

Spendenkonto

Commerzbank AG Dresden
IBAN: DE80 8508 0000 0520 1500 00
BIC: DRESDEFF850

Spenderservice-Tel.

0351 4678 - 0
(Festnetz: Übliche Festnetzpreise, Mobilfunkhöchstpreis: max. 42 ct/min.)

Sachsens beste Nachwuchs-Rettungsschwimmer gesucht

Die 23. Jugendsachsenmeisterschaft im Rettungsschwimmen der Wasserwacht Sachsen findet in Werdau statt.

PRESSEEINLADUNG

Dresden, 17.05.2017

Unter dem Motto „Eine Welt – eine Familie“ ermittelt die Wasserwacht Sachsen am 20. Mai in Werdau (bei Zwickau) die besten Rettungsschwimmer/-innen im Kinder- und Jugendbereich. In den drei Altersklassen, AK1 (8 -10 Jahre), AK2 (11 -13 Jahre), und AK3 (14 -16 Jahre) werden sich die Teilnehmenden in schwimmerischen Disziplinen und auf einem Erste-Hilfe-Parcours beweisen müssen.

Erwartet werden rund 140 Teilnehmer/-innen aus den sächsischen DRK-Kreisverbänden Zwickauer-Land, Chemnitz, Chemnitzer Umland, Hohenstein-Ernstthal, Mittleres Erzgebirge, Leipzig-Stadt, Dresden, Freital, Bautzen und Weißwasser.

Insgesamt gehen 23 Teams an den Start, um sich der Herausforderung zu stellen. Zu den Aufgaben im Schwimmteil gehören z.B. bei den Kleinsten, die Balltransportstaffel und die Rettungsringstaffel. Die 11- bis 13-Jährigen müssen sich u.a. bei einer Flossenstaffel ins Zeug legen. Und für die großen Jugendlichen wartet neben einer anspruchsvollen Staffel im Kleiderschwimmen über 50-Meter u.a. auch eine Rettungsleinenstaffel. Die Mannschaften der Altersklasse 2 und 3 bestehen mindestens aus jeweils zwei männlichen und zwei weiblichen Teilnehmern.

„Eine Welt – Eine Familie“

„Bei diesem Wettbewerb werden uns ehrenamtliche Kameraden aus verschiedenen Ländern dieser Erde als Schiedsrichter, Wundenschminker und Helfer unterstützen“, erklärt der Ortsgruppenleiter der Wasserwacht, André Kleber. An den insgesamt zehn Wertungsstationen des Erste-Hilfe-Parcours kommen Ehrenamtliche mit Migrationshintergrund zum Einsatz. Die Ortsgruppe der Wasserwacht Koberbachtalsperre-Langenhessen steht mit Ihrer interkulturellen Öffnung beispielgebend für die Ausrichtung des gesamten DRK.

Medienvertreter sind herzlich zur Berichterstattung eingeladen.

Folgende Ansprechpartner stehen Ihnen vor Ort für Hintergrundgespräche, Interviews und Bildaufnahmen zur Verfügung:

  • Michael Birkner (Landesleiter der Wasserwacht Sachsen),
  • André Kleber (Leiter der Wasserwacht Koberbachtalsperre)
  • Joachim Weiß (Referent der Wasserwacht Sachsen)

Wir bitten Sie, sich im Vorfeld anzumelden bzw. vor Ort beim Ausrichter (Einsatzleiter André Kleber unter 0174 7275595 oder andre.kleberwasserwacht-kober.de) zu melden.

Wettkampfstätten

Schwimmen: WELABU – Hallen- u. Freibad in der Ziegelstraße 79, 08412 Werdau Erste-Hilfe-Parcours Humboldt-Gymnasium, in der Alexander-von-Humboldt-Straße 4, 08412 Werdau

Verlauf / Zeitplan:

09:00 Uhr Eröffnung, Schulhof Humboldt-Gymnasium

09:40 Uhr Pressegespräch

10:00 Uhr Beginn Erste-Hilfe-Wettbewerbe, Gelände Gymnasium

10:15 Uhr Presserundgang EH-Parcours/ Schwimmhalle

10:30 Uhr Beginn Schwimmwettbewerbe, WELABU

19:00 Uhr Siegerehrung, Stadthalle „Pleißental“

Ausrichter des Wettbewerbs ist der DRK Kreisverband Zwickauer Land e.V. mit seiner Ortsgruppe der Wasserwacht Koberbachtalsperre- Langenhessen. Veranstalter des Wettkampfes ist der DRK Landesverband Sachsen e.V.

Für Rückfragen zur Veranstaltung wenden Sie sich bitte an Herrn Joachim Weiß (Referent der DRK-Wasserwacht Sachsen) unter 0173 - 315 09 05.

18. Mai 2017 09:31 Uhr. Alter: 130 Tage