Sie sind hier: Angebote / Flüchtlingsarbeit / Flüchtlingssozialarbeit
Jetzt online spenden!

Spendenkonto

Commerzbank AG Dresden
IBAN: DE80 8508 0000 0520 1500 00
BIC: DRESDEFF850

Spenderservice-Tel.

0351 4678 - 0
(Festnetz: Übliche Festnetzpreise, Mobilfunkhöchstpreis: max. 42 ct/min.)

Flüchtlingssozialarbeit

Diese Aufgaben werden von den Landkreisen ausgeschrieben und die DRK-Kreisverbände können sich darauf bewerben. Die Arbeit erfolgt durch bestens ausgebildete und speziell geschulte hauptamtliche Kräfte (Sozialarbeiter). Eine Unterstützung durch ehrenamtliche Kräfte aus den Vereinen vor Ort und die Unterstützung durch die breite Bevölkerung ist erwünscht.

Die Unterstützung besteht in der allgemeinen soziale Hilfestellung (Bereitstellung von Möbeln, Kleidern, Dingen des tgl. Bedarfs) und grundsätzlichen Beratung (anderer Kulturkreis) der Flüchtlinge. Weitere Punkte sind, Hilfe bei der Überwindung sprachlicher Hürden und die Unterstützung bei Arzt und Behördengängen, etc. 

Woran orientiert sich das DRK bei der Flüchtlingssozialarbeit?

Die "Flüchtlingssozialarbeit" betreut Flüchtlinge und Asylbewerber, die in Sachsen wohnen. Diese Menschen befinden sich im laufenden Asylverfahren, oder ihr weiterer Aufenthalt ist nach Ablehnung ihres Asylantrags geduldet.

Es gilt die Verwaltungsvorschrift des Sächsischen Staatsministeriums des Innern über die Mindestempfehlungen zu Art, Größe und Ausstattung v. Gemeinschaftsunterkünften und zur sozialen Betreuung.

Wichtig ist uns zudem ein angemessener Betreuungsschlüssel. Hier präferieren wir einen Schlüssel von 1:80 anstatt dem vom Land Sachsen empfohlenen Schlüssel von 1:150.

Was ist Migrationserstberatung (MBE)?

Die Migrationserstberatung (MBE) berät und begleitet die erwachsenen Zuwanderer, vor allem diejenigen, die neu zugewandert sind. Die Förderung erfolgt durch das Bundesministerium für Migration und Flüchtlinge (BAMF).

Übersicht der Migrations-Beratungsstellen des DRK Sachsen mit Ansprechpartnern und Öffnungszeiten zum Download.