Sie sind hier: Aktuelles » Retterkaffee – Ab jetzt im Handel!
Jetzt online spenden!

Spendenkonto

Commerzbank AG Dresden
IBAN: DE80 8508 0000 0520 1500 00
BIC: DRESDEFF850

Spenderservice-Tel.

0351 4678 - 0
(Festnetz: Übliche Festnetzpreise, Mobilfunkhöchstpreis: max. 42 ct/min.)

Retterkaffee – Ab jetzt im Handel!

Der DRK Landesverband Sachsen und die „Dresdner Kaffee und Kakao Rösterei“ starteten am 12. März auf der Messe „Kulinaria & Vinum“ offiziell Ihre Spenden-Kooperation. Die Erlöse kommen der DRK Wasserwacht Sachsen und insbesondere dem Projekt „Absicherung Bärwalder See 2017“ zugute.

3 x Retterkaffee - für jeden Kaffeegenießer ist etwas dabei!

Auftakt: Vorstellung des Fundraisingprojektes auf der Kulinaria & Vinum in Dresden; links: Stephan Meyer-Götz, GF der Rösterei

Ab sofort gibt es in den vier Dresdner Filialen der „Dresdner Kaffee und Kakao Rösterei“ drei Varianten „Retterkaffee“ zu kaufen – Filterkaffee, ganze Bohne und Espresso. Der Online-Shop wird am 20. März nachziehen. Pro Päckchen gehen 50 Cent des Erlöses an die DRK Wasserwacht Sachsen. Darüber hinaus sammelt die „Dresdner Kaffee und Kakao Rösterei“ mit jedem verkauften Kaffee-to-go eine kleine „Spendengebühr“ von 20 Cent für die DRK-Wasserwacht ein. Ein Button auf dem Becher kennzeichnet die Spende.

Exzellenter Kaffeegenuss und eine gute Tat als Sahnehäubchen! Unterstützen Sie die DRK Wasserwacht Sachsen und schenken Sie sich oder Ihren Lieben ein Päckchen Retterkaffee! Unser Retterkaffee in der Version Bohne, Filterkaffee oder Espresso kann online hier bestellt werden.

Ziel der Fundraisingaktion ist es, gemeinsam mit unserem Kooperationspartner genügend Spenden einzuwerben, um es DRK-Wasserrettern zu ermöglichen von Mai bis September 2017 Wasserrettung am Bärwalder See zu organisieren. In erster Linie geht es darum, an möglichst vielen Wochenenden die Wachstation am Klittener Ufer mit ehrenamtlichen Rettungsschwimmern zu besetzen und neue freiwillige Helfer aus der Region auszubilden. Die Spenden sollen für die Ausbildung neuer Rettungsschwimmer, die technische Ausstattung und die Aufwandsentschädigung, wie beispielsweise Fahrtkosten, der ehrenamtlichen Wasserretter eingesetzt werden.

Bärwalder See unbewacht? Wir haben etwas dagegen!

Seit 2016 ist die Gemeinde Boxberg nicht mehr in der Lage die Absicherung des Sees zu mitzufinanzieren. Die DRK Wasserwacht Sachsen möchte nunmehr versuchen Sachsens größten See in der kommenden Wassersportsaison nicht komplett unbewacht zu lassen und damit der Gemeinde Boxberg eine Übergangslösung anbieten. „Wir sehen uns, zusammen mit den politischen Entscheidungsträgern, in der Verantwortung, die Sicherheit beim Baden und beim Wassersport für die sächsische Bevölkerung und die Touristen zu erhöhen“, sagt Joachim Weiß, Landesreferent der DRK Wasserwacht Sachsen.

Bereits im vergangenen Jahr reagierte die DRK-Wasserwacht und konzipierte neue Notruftelefone, welche an zwei Badestellen des Sees installiert wurden – um wenigstens eine schnelle Alarmierung des Rettungsdienstes zu ermöglichen. Aus Sicht der Wasserwacht Sachsen ist jedoch eine reguläre und dem Bedarf angepasste Absicherung von Wasserflächen geboten. Insbesondere in den Seenlandschaften der Oberlausitz und in der Region Leipzig, welche sich touristisch und wassersportlich entwickeln, sind Schutzmaßnahmen innerhalb der Badesaison, unerlässlich.

Verantwortlich für die Absicherung der Gewässer sind zumeist die Städte und Gemeinden. In sogenannten Wachtverträgen mit Hilfsorganisationen, wie der DRK-Wasserwacht, werden die Modalitäten und der monetäre Ausgleich für die anfallenden Aufwendungen der Absicherung geklärt. In der aktuellen Saison möchte der DRK-Wasserwacht der Gemeinde Boxberg mittels der Spendenaktion eine Brücke bauen. Ab der Saison 2018 sollte dann jedoch wieder die reguläre Form der Finanzierung greifen, um eine umfassende Absicherung zu ermöglichen.

Weitere Informationen zum Spendenprojekt, wo der Retterkaffee gekauft werden kann und zur modernen Wasserrettung erhalten Sie auf unserer zentralen Ehrenamtsseite: http://www.ehrenamt.drksachsen.de/spendenprojekte.html

Nicht-Kaffee-Trinker können das Projekt auch direkt mit einer Geldspende unterstützen https://drksachsen.de/online-spende - Auswahl: Wasserwacht

Oder unter Spendenzweck Wasserwacht per Überweisung an unser Spendenkonto
Commerzbank AG Dresden
IBAN: DE80 8508 0000 0520 1500 00
BIC: DRESDEFF850

16. März 2017 10:37 Uhr. Alter: 254 Tage