Sie sind hier: Startseite / Junior-Helfer / Tag der Kindersicherheit Wurzen
Jetzt online spenden!

Spendenkonto

Commerzbank AG Dresden
IBAN: DE80 8508 0000 0520 1500 00
BIC: DRESDEFF850

Spenderservice-Tel.

0351 4678 - 0
(Festnetz: Übliche Festnetzpreise, Mobilfunkhöchstpreis: max. 42 ct/min.)

Tag der Kindersicherheit Wurzen - DRK Kreisverband Muldental lässt Kids in die Erste Hilfe schnuppern

Der Kreisverband Muldental unterstützte am 10.06.2015 erneut das Kinder- und Jugendhaus Wurzen (KiJuWu) als Ausrichter des Thementages „Kindersicherheit“. Das Rote-Kreuz war am Präventionsprojekt mit drei ehrenamtliche Sanitätern beteiligt. Das Pixibuch „3 Freunde und das Rote Kreuz“ kam natürlich auch zum Einsatz.

185 Mädchen und Jungen aus acht Grundschulen im Raum Wurzen und Grimma beteiligten sich am Tag der Kindersicherheit. Neben der Unterstützung der Grundschulen bildet eine enge Kooperation mit Deutschen Roten Kreuz und der Verkehrswacht die Basis des Projektes. Für die Kinder war es eine Mischung aus Abenteuer und spielend lernen. In diesem Kontext wurde die Sicherheit für Kinder umfangreich beleuchtet und galt als Motivation für diesen Aktionstag. Praxisnah wurde das gefestigt, was schon im Unterricht behandelt wurde. Die Kinder trafen auf einen echten Polizisten, Feuerwehrmann oder Rettungssanitäter. Was die sagen, hat Gewicht und untermauert das von den Lehrern schon Vermittelte. Und zwar an acht Stationen: Suchtgefahr und Drogen, Erste Hilfe und Unfallprävention, Streitschlichtung, Umgang mit fremden Personen, sicherer Fahrradweg, Brandschutz und Umgang mit Geld. Für alle Themen wurden beispielsweise mit AOK und DRK sowie Feuerwehr und Gesundheitsamt Partner aus der Region gewonnen.

Drei ehrenamtliche Sanitäter vom DRK Einsatzzug Nord betreuten die Erste Hilfe Station. Hier wurde das Wissen der 6 bis 10jährigen auf Herz und Nieren geprüft. Neben einem Erste Hilfe Quiz mussten die Nachwuchssanitäter Verbände anlegen und die stabile Seitenlage üben. Ihr Einsatz wurde mit einem Pixibuch „3 Freunde und das Rote Kreuz“ belohnt.