BFD_Buehnenbild.jpg Foto: Thomas Schlorke
BFD für über 27-Jährige - BundesfreiwilligendienstBFD für über 27-Jährige - Bundesfreiwilligendienst

BFD für über 27 Jährige - Bundesfreiwilligendienst

Ansprechpartner/-in

Lisa Grundke (Region Dresden, Mittelsachsen und Erzgebirge)

Tel: 0351 4678-230
l.grundke@drksachsen.de

Caroline Grübler (Region Ostsachsen und Dresden)

Tel: 0351 4678-217
c.gruebler@drksachsen.de

Florian Scheler (Region Westsachsen und Nordsachsen)

Tel: 0351 4678-193
f.scheler@drksachsen.de 

Ein junger Mann steht in der offenen Fahrertür eines Transporters. Er leistet seinen Freiwilligendienst beim Fahrdienst. Foto: Thomas Schlorke

Freiwilliges Engagement ist keine Frage des Alters, sondern der Bereitschaft! Der Bundesfreiwilligendienst beim DRK bietet auch für alle Menschen über 27 Jahren die Chance, sich für die Gesellschaft zu engagieren, praktische Erfahrungen im sozialen Bereich und oder eine neue Perspektive für die Zukunft zu sammeln.

Der BFD leistet einen Beitrag zur Förderung des lebenslangen Lernens. Freiwilligendienstleistende werden ermutigt, ihre bereits vorhandenen Kompetenzen sowie ihre Lebens- und Berufserfahrung in den Dienst einzubringen, weiter zu entwickeln und sich in einem neuen Bereich beruflich zu orientieren.

Ein junger Mann schiebt gerade die Trage in den Krankentransport-Wagen. Auf der Trage liegt eine Person, von der man nur die Beine sieht. Foto: Thomas Schlorke
  • Voraussetzungen
    • Sie sind über 27 Jahre alt
    • Motivation zur Arbeit mit Menschen und im Team
    • Interesse am Austausch und zur Selbstreflexion bei der Arbeit und bei unseren Seminaren
  • Einsatzbereiche

    Das DRK bietet sachsenweit im BFD eine Vielzahl von Einsatzplätzen, hauptsächlich im sozialen Bereich. Wir beraten Sie und helfen Ihnen gerne, die für Sie passende Einsatzstelle zu finden und den Kontakt herzustellen.

    In welchen Bereichen wird Ihr Engagement gebraucht?

    • Kindertageseinrichtungen
    • offene Jugendarbeit z.B. im Jugendclub oder Schulsanitätsdienst
    • Krankenhäuser bzw. Rehabilitationseinrichtungen
    • Rettungsdienst und Krankentransport
    • Fahrdienst als Begleitperson oder Fahrer/in
    • Altenhilfe im Bereich Betreuung oder Pflege
    • Menschen mit Behinderungen
    • Flüchtlingshilfe
    • offene Sozialarbeit z.B. in einer Tafel oder Obdachlosenheim, Kleiderkammern
    • Büroorganisation/ Verwaltung oder Veranstaltungsmanagement in unseren DRK Ausbildungszentren der Kreisverbände oder im DRK Bildungswerk Sachsen gGmbH
    • Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
    • Hauswirtschaft und Technik


    Für einen Einsatz im Rettungsdienst/ Krankentransport liegt das Mindestalter bei 18 Jahren. Die Verpflichtung auf eine 12-monatige Dienstzeit ist notwendig. Zudem sind ein Führerschein sowie Fahrpraxis Voraussetzung. Im Rahmen eines BFD im Rettungsdienstes bieten wir die Qualifikation zum Rettungshelfer/in bzw. Rettungssanitäter/in inklusive.

  • Beginn, Dauer und Arbeitszeit
    • fortlaufender Beginn möglich zu jedem 1. eines Monats
    • mindestens 6 Monate/ maximal 18 Monate
    • Wochenarbeitszeit in Teilzeit ab 21h oder Vollzeit möglich
  • Das bieten wir Ihnen!
    • Taschengeld zwischen 200- 400 € im Monat
    • 29 Tage Urlaub bei einer Dienstzeit von 12 Monaten
    • 14 Seminartage inkl. Weiterbildung & Austausch mit anderen Freiwilligen
    • Sozialversicherungsbeiträge (Kranken-, Renten-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung) und gesetzliche Unfallversicherung
    • fachliche Anleitung bei der Arbeit
    • individuelle pädagogische Begleitung durch das DRK-Team
    • Arbeitszeugnis von der Einsatzstelle
    • Abschlussbescheinigung vom DRK
    • Erste-Hilfe Schein
  • Bildungsseminare

    Den Freiwilligen beim DRK LV Sachsen e.V. steht ein umfangreiches Bildungsprogramm, welches gemeinsam mit der DRK Bildungswerk gGmbH erarbeitet wird, zur Verfügung. Dieses wird den Freiwilligen zu Beginn Ihres Dienstes im Rahmen des Willkommensbriefes zugesendet.

    Die im Bundesfreiwilligendienst für über 27-jährige gesetzlich vorgeschriebenen 14 Seminartage bei einer Dienstzeit von 12 Monaten sind im DRK LV Sachsen e.V. in verschiedene Pflichttermine und frei wählbare Termine aufgeteilt:

    Zu den Pflichtterminen gehören:

    • 1 Tag Willkommensseminar
    • mind. 1 Tag Praxisaustausch
    • 1 Tag Erste-Hilfe-Kurs
    • 1 Tag Rotkreuzeinführungsseminar (RKES)


    Je nach der Dienstzeit stehen den Freiwilligen 3-10 frei wählbare Bildungstage aus dem DRK Freiwilligendienste Bildungsprogramm zur Verfügung. Dieses Bildungsprogramm bietet einzelne Tagesseminare in folgenden Themengebieten:

    • Arbeit mit pflege- und hilfsbedürftigen Menschen
    • Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
    • Arbeit mit geflüchteten Menschen
    • Gesundheit und Wohlbefinden
    • Kommunikation und Medienkompetenz
    • Kreativität und Co.
    • Orientierung und Perspektiven für Leben und Beruf


    Zusätzlich können Freiwillige den niedrigschwelligen Qualifizierungskurs „Helfer/in in der Pflege“ oder die Ausbildung zur/zum Jugendgruppenleiter/in frei wählen. Im Bereich Orientierung für Leben und Beruf gibt es vielfältige Exkursionen sowie Tagesseminare wie z.B. „Alltagswissen Finanzen“. Jeweils zum Willkommensseminar erstellen Freiwillige ihren eigenen Bildungsplan. 

    Die Seminaren „Praxisaustausch“ dienen vor allem dem Austausch und zur Reflexion der Erlebnisse im Freiwilligendienst. Gemäß dem Ansatz von John Dewey „Wir lernen nicht aus unseren Erfahrungen, sondern wir lernen aus der Verarbeitung unserer Erfahrungen“ steht in den Seminaren die Reflexion mit den Freiwilligen und eine Exkursion in ein Arbeitsfeld im Mittelpunkt.

Bewerbung