Sie sind hier: Angebote / Hilfe in der Not / Nothilfe / Schuldnerberatung
Jetzt online spenden!

Spendenkonto

Commerzbank AG Dresden
IBAN: DE80 8508 0000 0520 1500 00
BIC: DRESDEFF850

Spenderservice-Tel.

0351 4678 - 0
(Festnetz: Übliche Festnetzpreise, Mobilfunkhöchstpreis: max. 42 ct/min.)

DRK vor Ort

Angebotsseiten
Adressseiten

Schuldnerberatung

Überschuldung kann jeden treffen - z. B. durch plötzliche Arbeitslosigkeit, Krankheit oder unerwartete Kosten. Ratenkredite verführen leicht zur Überschätzung der finanziellen Möglichkeiten. Aus Angst und Scham werden oft teure Kredite aufgenommen, die Spirale der Verschuldung setzt sich fort. In solchen Situationen ist es wichtig, sich nicht von den Schulden in die Enge treiben zu lassen, sondern aktiv einen Ausweg zu suchen. Das Deutsche Rote Kreuz kann Ihnen mit Rat dabei helfen, Ihre Finanzen wieder in den Griff zu bekommen.

Wie hilft die Schuldnerberatung?

Beim Beratungsgespräch
Foto: M. Eram / DRK

"Wir prüfen Einnahmen und Ausgaben und erarbeiten einen Haushaltsplan, mit dem die Betroffenen ihre Schulden stückweise abtragen", erklären Katharina Krall und Monika Dutschke von der Schuldnerberatung des DRK in Weißwasser (Sachsen). Sie betreuen im Jahr 350 Ratsuchende, Jugendliche, Rentner, Eltern. Schulden tilgen sie nicht, aber sie erarbeiten Wege aus der Not.

Die Schuldnerberatung ist parteiisch. Sie hilft den Schuldnern, ihre Position zu stärken. Die Schuldner geben die Rahmenbedingungen vor, nach denen Hilfen erforderlich sind. Sie erteilen den Beratern den Auftrag, ihre Interessen zu wahren, Wege aus den individuellen Schwierigkeiten aufzuzeigen und bei existentiellen Bedrohungen sowie bei der Durchsetzung von Rechten zu vermitteln.

Schuldnerberatungsstellen

Für wen sind die sozialen Schuldnerberatungsstellen zuständig?

Ein freundlicher Berater von der Beratungsstelle
Foto: M. Eram / DRK

Die Schuldner- und Verbraucherinsolvenz-beratungsstellen sind zuständig für private Schuldner, die

  • nicht selbständig tätig sind
  • die nicht mehr selbständig sind, wenn sie weniger als 20 Gläubiger haben und
  • keine offenen Forderungen aus ehemaligen Arbeitsverhältnissen (Lohnsteuer, Beiträge für Berufsgenossenschaften, Sozialabgaben für Angestellte) bestehen.

Die Schuldner- und Verbraucherinsolvenzberatungsstellen sind nicht zuständig für

  • Personen, die noch selbständig sind
  • Personen, die selbständig waren und mehr als 20 Gläubiger haben
  • Personen, die selbständig waren und gegen die noch Forderungen aus Arbeitsverhältnissen mit ihren Arbeitnehmern bestehen. (Lohnsteuer, Beiträge für Berufsgenossenschaften, Sozialabgaben für Angestellte)

Für diese Personen gilt das Regelinsolvenzverfahren. Anträge und Informationen hierzu erhalten Sie bei den Insolvenzgerichten. Für weitere Hilfen sind Rechtsanwälte zuständig. 

Unterschiede in den Aufgaben von Schuldnerberatungsstellen

Foto: D. Ende / DRK

Seien Sie vorsichtig bei gewerblichen Schuldenregulierern. Diese wollen eins, Ihr Geld! 

Eine kostenlose Beratung ist seriös. Leider ist es durch den Wegfall öffentlicher Mittel nicht allen Schuldnerberatungsstellen mehr möglich, ganz auf Gebühren zu verzichten. Suchen Sie nach Beratungsstellen in Ihrem Kreisverband.

Welches ist die richtige Beratungsstelle für meinen Fall?

Wenden Sie sich an eine Schuldnerberatungsstelle, wenn Sie

  • Hilfe suchen, um einen Überblick über Ihre wirtschaftlichen Verhältnisse zu bekommen.
  • Unterstützung bei existenzsichernden Maßnahmen suchen (Kontopfändung, drohende Räumungsklage etc.).
  • Unterstützung bei der Verhandlung mit Ihren Gläubigern und bei einer außergerichtlichen Regulierung suchen.

Bei einer anerkannten Schuldner- und Verbraucherinsolvenzberatungsstelle im Sinne von § 305 InsO haben Sie die Möglichkeit, wie vorab beschrieben, die allgemeinen Hilfen der Schuldnerberatungsstelle in Anspruch zu nehmen und zusätzlich

  • sich über ein Insolvenzverfahren und die Voraussetzungen für eine Restschuldbefreiung zu informieren.
  • mit Unterstützung der Beratungsfachkraft sich außergerichtlich auf Basis eines Vergleichs zu einigen
  • bei Scheitern dieser Bemühungen ein Insolvenzverfahren zu durchlaufen und dieses nach der Wohlverhaltensphase schuldenfrei zu beenden.

Wie wird die Schuldnerberatung des DRK finanziert?

Beispiel DRK Kreisverband Weißwasser e.V.: 73.500 € kostet diese Beratungsstelle jährlich; zehn Prozent trägt das Rote Kreuz aus Spendenmitteln, den Rest die öffentliche Hand.

Schuldnerberatung bei Ihrem Kreisverband vor Ort