News_Bild.jpg Foto: Shutterstock
NewsNews

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuelles
  2. Presse & Service
  3. News

News

Ansprechpartner

Herr
Dr. Kai Kranich
Pressesprecher

Tel: 0351 4678-104
Fax: 0351 4678-222

k.kranich(at)drksachsen.de

Wasserwacht und Technisches Hilfswerk - gemeinsam für mehr Sicherheit am Bärwalder See!

Technisches Hilfswerk (THW) und DRK Wasserwacht arbeiten Hand in Hand am Bärwalder See und geben sich gegenseitig Fachwissen weiter. So wurde der neben der Besetzung der Wasserrettungswache auch der Sandsackverbau bei Hochwasserlagen und die Rettung von Betroffenen aus dem Wasser trainiert. Weiterlesen

Chinesische Rote Kreuz war mit einer Delegation zu Gast in Dresden

Letzten Samstag waren zwei Vertreterinnen des DRK in Sachsen der Einladung des TU Dresden Institute for Further and Continuing Education gefolgt. Weiterlesen

Staatsminister Oliver Schenk übergibt Förderbescheid für Mikroprojekte in Marokko

Ein Fördermittelbescheid des Freistaates Sachsen über 200.000 Euro ging heute an das Deutsche Rote Kreuz für das Projekt „Stärkung der Resilienz von ländlichen Gemeinden in Azilal, Marokko“. Mit der Förderung dieses Projekts setzt die Staatsregierung ihr Engagement in Marokko fort, das Hilfe zur Selbsthilfe in von Naturkatastrophen gefährdeten und landschaftlich abgelegenen Regionen unterstützt. Weiterlesen

Eine Helferin des Rettungsdienstes versorgt einen jungen Mann, der eine Halskrause trägt. Der junge Mann liegt auf einer Wiese. Auch ein zweiter Helfer ist vor Ort. Eine dritte, nicht erkenntliche Person, hält einen Tropf in der Hand.

Ihr Wissen ist gefragt! DRK Sachsen Umfrage zu „Gewalt und Aggression gegen Einsatzkräfte"

Bitte weitersagen! Derzeit beschränken sich die Erfahrungen und Kenntnisse in diesem Gebiet meist nur auf Einzelberichte. Das soll sich mit dieser Umfrage ändern. Ziel ist es, am Ende einen bundesweiten Überblick zu aggressivem Verhalten gegen Einsatzkräfte zu gewinnen. Weiterlesen

Wasserwacht Meißen unterstützt Einsatz im Lößnitzbad in Radebeul

Das Badevergnügen endet für einen Besucher des unbewachten Lößnitzbades in Radebeul tragisch. Auch die aus Meißen alarmierten Rettungskräfte der DRK Wasserwacht konnten nichts mehr tun - Reanimationsversuche durch die Rettungskräfte vor Ort konnten den Mann leider nicht ins Leben zurück holen. Weiterlesen

Junge Rettungsschwimmer im Zwickauer Land

Die Wasserwacht Koberbachtalsperre bindet den Nachwuchs bereits früh in Arbeit als Rettungsschwimmer ein. Hier ein aktueller Bericht des MDR. Weiterlesen

DRK Wasserwacht und DLRG können verunfallten Jugendlichen aus Steinbruch nur noch tot bergen.

Ein unter Wasser vermisster Jugendlicher (m/15) wurde am gestrigen Abend von Tauchern der DLRG Pirna gefunden und mit Unterstützung der Wasserwachtkameraden aus Freital aus einem Steinbruch an der Schöneberger Passstraße bei Pielitz geborgen. Weiterlesen

Helfer der weißen Hilfsorganisationen im Landtag

Sachsens Parteien antworten auf DRK Wahlprüfsteine

Die Landtagswahl in Sachsen am 1. September steht vor der Tür. Das Deutsche Rote Kreuz in Sachsen hat mit der Liga der Freien Wohlfahrtspflege eine Kampagne aufgesetzt, um auf soziale Themen aufmerksam zu machen. Weiterlesen

Mitarbeiter der Werkstätten für Menschen mit Behinderung Geithain besuchen einen Gesundheitskurs über das richtige Trinkverhalten

Medieneinladung: Kursteilnahme „Bewusst Gesund“ in den DRK Werkstätten Geithain

Auch Menschen mit Behinderungen leben „Bewusst Gesund“. Am 6. August sind Medienvertreter zur Kursteilnahme zur Gesundheitsförderung nach Geithain eingeladen. Weiterlesen

Ministerpräsident Kretschmer mit DRK Präsident Holger Löser beim Blutspendedienst

Aufruf zur Blutspende während der Ferienzeit

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer und Präsident des DRK Landesverband Sachsen e.V., Holger Löser, besuchten heute das DRK Blutspendedienst Nord-Ost Institut für Transfusionsmedizin des DRK-Blutspendedienst Ost in Dresden. Michael Kretschmer nutze die Chance und schaute hinter die Kulissen der Blutspende. Er erhielt Eindrücke über die moderne Technik sowie die Qualitäts- und Sicherheitsstandards bei der Herstellung von lebensnotwendigen Blutpräparaten. Weiterlesen

Seite 1 von 12.