Zelck-Zeitung.jpg Foto: A. Zelck, DRK
MedieninformationenMedieninformationen

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuelles
  2. Presse & Service
  3. Medieninformationen

Medieninformationen

Ansprechpartner

Herr
Dr. Kai Kranich
Pressesprecher

Tel: 0351 4678-104
Fax: 0351 4678-222

k.kranich(at)drksachsen.de

Menschen mit Behinderungen erstellen Film für ein bewusst gesundes Leben

Worte wie „Prävention” und „Digitalisierung” sind in aller Munde. Warum nicht auch bei Menschen mit Behinderungen? Das Projekt „Bewusst Gesund” stellt sich dem Spagat sowohl gesundheitsfördernde Verhaltensweisen als auch digitale Formate für Menschen mit Behinderungen zu erschließen. Alles unter dem Aspekt der Teilhabe und authentisch für die Zielgruppe produziert. Weiterlesen

Kostenfreie Auffrischung in Erster Hilfe für Journalistinnen und Journalisten anlässlich der Woche der Wiederbelebung

Am 14. September beginnt die Woche der Wiederbelebung. Anlass genug über das Thema Erste Hilfe ins Gespräch zu kommen und sich ein praktisches Update zu holen. Daher lädt das Deutsche Rote Kreuz in Sachsen Sie und andere interessierte Medienvertretende ein, Ihre Erste Hilfe Kenntnisse kostenfrei aufzufrischen. Weiterlesen

Rotes Kreuz in Sachsen bereitet sich auf 2. Infektionswelle vor

In Sachsen geht das Deutsche Rote Kreuz von einer zweiten, jedoch schwächeren, Infektionswelle aus. „Wir bereiten uns aktuell auf lokale Hotspots, Untersuchungsstrecken und räumlich begrenzte Quarantänezonen vor“, so Dr. Nicole Porzig vom DRK Landesverband Sachsen e.V. Das Deutsche Rote Kreuz in Sachsen setzt sich seit langem für einen zukunftsfesten gesundheitlichen Bevölkerungsschutz ein. Die Lehre aus der Corona-Krise kann nur sein, dass das Ehrenamt im Zivil- und Katastrophenschutz gestärkt werden muss. Im Bedarfsfall müssen Kommunen und andere Stellen unterstützt werden können. Weiterlesen

Dr. Thomas Morgenstern, Geschäftsführer von dem Chiphersteller Globalfoundries Dresden, überreicht Holger Löser, Präsident des Deutschen Roten Kreuzes in Sachsen, den Schlüssel des LKWs. Der LKW beherbergt zukünftig die Ausstattung für die mobile Corona-Teststation. Beide Herren posieren dabei für das Foto. Im Hintergrund stehen Staatsministerin für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt, Petra Köpping und die Oberbürgermeisterin der Stadt Dippoldiswalde, Kerstin Körner.

Übergabe und Test mobiler Covid-19 Beprobungsstation

Am heutigen Dienstag erfolgte die Übergabe einer mobilen Covid-19 Beprobungsstation an das Deutsche Rote Kreuz in Sachsen. Ermöglicht wurde die Beschaffung durch eine Spende in Höhe von 46.000 Euro von des Chipherstellers Globalfoundries Dresden. Im Beisein der Staatsministerin für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt, Petra Köpping, und der Oberbürgermeisterin der Stadt Dippoldiswalde, Kerstin Körner, wurden ehrenamtliche Einsatzkräfte der Stadt getestet. Weiterlesen

Rüdiger Unger, Vorstandsvorsitzender des DRK Landesverbandes Sachsen, und Alexander Hesse, Marketingleiter bei PostModern, halten gemeinsam die große Sonderbriefmarke fest. Im Hintergrund stehen die Logistikhalle und ein LKW mit dem roten Kreuz und der Aufschrift Deutsches Rotes Kreuz

Sonderbriefmarke von PostModern hilft dem Deutschen Roten Kreuz in Sachsen

PostModern hat 5.000 EUR an das Deutsche Rote Kreuz in Sachsen übergeben. Die Spende unterstützt die humanitäre Logistik des Deutschen Roten Kreuzes im Kampf gegen die Corona-Krise – eine Krise, die auch in Zukunft weiterhin präsent bleiben wird. Weiterlesen

Die Grafik zeigt ein Mobiltelefon und ein Tablet mit dem Titelbild des Soforthilfereports des DRK in Sachsen zur Corona-Krise. Das Titelbild zeigt einen Helfer in Schutzausrüstung.

Deutsches Rotes Kreuz in Sachsen legt Soforthilfereport zur Corona-Krise vor

Das Deutsches Rotes Kreuz in Sachsen legt seinen Soforthilfereport zur Corona-Krise vor: Soziale Angebote befinden sich in Turbulenzen und gleichzeitig wurden 1,6 Millionen Schutzmasken verteilt. Weiterlesen

Eine lächelnde Altenpflegerin hält eine zu pflegende Frau im Arm.

Wohlfahrtsverbände: Freistaat soll Corona-Prämie für Pflegekräfte aufstocken

Am 14. Mai 2020 beschloss der Bundestag eine steuerfreie Corona-Prämie für Pflegekräfte von 1.000 Euro. Länder und Einrichtungen können diese um 500 Euro aufstocken. Die Liga der Freien Wohlfahrtspflege sieht den Freistaat in der Pflicht. Weiterlesen

Das Bild zeigt einen Konferenztisch mit leeren Stühlen um ihn herum. Über dem Tisch steigen leere Sprechblasen auf.

Haushaltsklausur: Soziales und Bildung im Blick behalten

Vor dem Hintergrund der aktuellen Steuerschätzung und der bevorstehenden Haushaltsklausur der Staatsregierung fordert die Liga der Freien Wohlfahrtspflege in Sachsen, geplante Zukunftsaufgaben nicht in Frage zu stellen. Weiterlesen

Ein kleines Mädchen aus Syrien steht auf der Straße vor einem Tisch auf dem Kleidung liegt. Das Mädchen trägt einen roten Pullover.

Sachsen muss unbegleitete minderjährige Flüchtlinge jetzt aufnehmen

Die Situation in den Flüchtlingslagern in Griechenland und an der griechisch-türkischen Grenze ist katastrophal. Die sächsischen Wohlfahrtsverbände fordern, Kinder und Jugendliche aus den Lagern zur retten und Hilfe vor Ort zu stärken. Ausreichend Kapazitäten und Einsatzkräfte sind in Sachsen vorhanden. Weiterlesen

Die Pflegerin und der zu pflegende Mann im Rollstuhl begrüßen sich mit den Ellebogen und tragen einen Mundschutz.

Internationaler Tag der Pflege: Wertschätzung auch nach Corona

Anlässlich des Internationalen Tages der Pflege betont die Liga der Freien Wohlfahrtspflege in Sachsen, dass die jetzt oft beschworene Wertschätzung absehbar zu konkreten Verbesserungen der Pflege führen muss. Weiterlesen

Seite 1 von 3.